Wenn die Wehrpflicht aussetzt…..Drama im Altenheim– Zivis gehen stiften

!“…tja, die Sklaven der BRD GmbH sollten immer stiften gehen- sich zusammen schließen und gegen ihre Enteignung als Mensch vorgehen- das deutsche Grundgesetz in seiner Gesamtheit für sich einklagen. Leider sind Vieh- Gebrauchsgut- Männer davon ausgeklammert. Sklaverei staatlich angeordnet und somit rechtens……. diese kerlische  Fehl- Missgeburt der Natur wird als verfassunggültiges  Grundrecht zum Abschuss freigegeben…….wann kämpft der Mann endlich für SEINE Freiheit für sein RECHT als Mensch anerkannt zu werden…..“mit siebzehn hat man/n noch Träume….da wachsen noch alle Bäume….“…bis die Bundeswehr die Verwirklichung der Träune beendet und diese halbwüchsigen Kerlchen statt in den Himmel ihres Lebens in die Hölle der Politik abkommentariert…..WO IST HIER DER JUGENDSCHUTZ!…..Kein Staatsbürger darf zur Waffe greifen um zu töten. Bei Der Bundeszwangswehr MUSS er das morden lernen- um nicht selbst ins schwarz- r(t)ot- goldene Heldenflies des Totes zu „fallen!!“…..“

*********************************************************

****************************************

****************************

Auszüge und Quellennachweis:

http://berliner-herold.de/politik/inland/drama-im-altenheim-zivis-gehen-stiften/

 (hier war die Quelle – bis sie zensiert wurde – drachenkatz)
25. 08. 2010

Wenn die Wehrpflicht aussetzt…..Drama im Altenheim– Zivis gehen stiften

( Anmerkung von ohmannohjens: Namen des Altersheim und der Stadt mussten entfernt werden)

…..ereigneten sich gestern dramatische Dinge. Als ein Zivildienstleistender des Hauses davon hörte, dass Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) die Wehrpflicht aussetzen will und der Bundeskanzlerin nun einen konkreten Plan für die Umsetzung vorlegte, freute er sich so sehr, dass er die Information an seine „Kollegen“ weiter gab.

,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

„Wir Bewohner waren nun ganz und gar dem regulären Pflegepersonal ausgeliefert“, berichtet Hilde Z., die schon seit vielen Jahren im St. Lambertus wohnt. „Obwohl die ja eigentlich dafür bezahlt werden, uns zu helfen, sind wir denen völlig egal“, so Hilde Z. Weiter. Tatsächlich sind aus mehreren Altenpflegeeinrichtungen in Deutschland Fälle bekannt, in denen Angehörige des Pflegepersonals ihren Job als Kompensation für ihre, im Privatleben vorhandenen „Frustrationen“ gebrauchen.

So soll den Pensionären zum Beispiel der Nachtisch verweigert worden sein, wenn sie nicht die Schüssel Graupensuppe mit Hirn vollständig aufgegessen hatten…………..

Nach bekannt werden dieser Ereignisse stellt sich natürlich die Frage, ob sich ähnliche Dinge auch mit professionellen Soldaten wiederholen, wenn die Wehrpflichtigen in Krisengebieten wegfallen.

„oh…. gefallen sind doch schon tausende von Sold- Zwangsversklavten seit bestehen der Bundeszwangswehr und das wird sich auch nie ändern….dieses verharmloste Fallen bezahlt die BRD mit der größtem Versicherungsschutz, den es gibt…………“

***********************************************************
***********************************************
*****************************

ohmannohjens sagt:

Ich nehme an, die Berufssoldaten haben auch anderes im Sinn als anderen den “Nachtisch” zu verweigern! Die Bundeswehr GmbH richtet 18!!! jährige Sklaven für ihre kriesensichere Aufträge ab und das sind noch Kinder, die noch formbar und leicht einzuschüchtern- siehe Musterung -und abzudressieren sind. In diesem Alter sind Menschen….sorry… Männer…noch sehr beeinfluss und steuerbar. Das haben vor den Sklavenhalter der BRD bereits andere Machtinhaber erkannt. Es hat schon seinen Grund, warum man/n sich ab 17 als Handels- Warengut an die BRD- Bonzen verkaufen kann…MUSS…schwarz- r(t)ot- goldig……

Warum werden die Frauen vor dieser Versklavung verschont? Dafür ist auch keine Zwangsqoutenregelung vorgesehen- Frauen sind zu schade dafür- sie sind Menschen und keine Männer, die der Staat benutzen darf.

3.400 Selbsttötungen von jungen Männer seit bestehen der Bundeswehr zeigt mir ein wenig, dass wir Kerle doch ein kleines bißchen zur der Gattung der Menschen gehören- nur ohne das vollständige Recht auf das Grundgesetz:

Wie sagte Christine Haderthauer CDU:

“Frauen sind anders gut als Männer”

….”Lady First” gilt nicht an der Front und nicht für das kriegerische Sterben (Verr….)…das ist reine Männersache- für was ist man/n sonst gut?!…..“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.