„NUR“ ein Selbstfaller ist bei der Bundesschlachtinnung-Deutsche Wehrmacht 2012 eingeehrt wurden…

was mir schon einiger Zeit auffällt, dass seit der Freiwilligen- Umfall-  Schlachthausverordnung noch kein Kriegs"Held" in den arbeitsvertraglichen Fallprozess gestürzt ist: Jedes Jahr wurden missfallende Opfer, der überall einfallenden Kriegsindustrie bekannt gegeben. Viele starben, ohne die Bühne eines Schlachtfeldes je betreten zu haben. Und dieses Jahr  hat sich "nur" dieser eine Selbstsabschlachter vor dem offizielen Schlachtfest erlöst? Nein, es sind 3 Männer zukunftssicher eingesargt wurden. Die Presse hielt sich ein wenig zurück, um ihnen ein gesellschaftliches- völkisches Wehklagen zu ersparen? Oder sind diese drei,vier(?) in den ruhmreichen Tod Gestrauchelten keine gute Werbung für die Jungengewinnung und ihren schlachtbereiten Verwendungsmöglichkeiten?

Der Selbstableber ist noch nicht als Zahl angeziffert wurden- sie liegt in ihrem Gesamtwert immer noch bei 3.400…….

Berlin, 17.09.2012.

Jahr 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012
Suizide 1 2 3 3 2 3 2 2 1

1

 

 
 
 

2010: 23

2011: 18 2012

 

"Die Zahl der Selbsttötungen innerhalb der Bundeswehr liegt jedoch im Vergleich UNTER der Suizidrate des männlichen Anteils der deutschen Bevölkerung." (…)…

…oder: Männer, geht zur Schlachtindustrie, dort überlebt ihr den Tot viel besser als im unheldenhaften Anstaltsbetrieb…

 

 

zitat aus web.de:

01.10.2012, 09:45 Uhr

"Drei Nato-Soldaten sterben bei Angriff auf Patrouille

Bei einem Anschlag in der ostafghanischen Stadt Chost sind drei Soldaten und ein ziviler Mitarbeiter

Die Nato-geführte Isaf machte wie üblich keine Angaben zur Nationalität der Opfer."

Bundeswehrmachtzentrale:

Todesfälle in Afghanistan

Beim Einsatz in Afghanistan sind bisher 52 deutsche Soldaten zu Tode gekommen.

Durch Fremdeinwirkung gefallen: 34

Durch sonstige Umstände gestorben: 18

Laut des Fall- register des Kriegsminsterium ist die heldenumwogene Zahl, der im Dunstkreis ihrer Wohltätigkeits- veranstaltungen abgewohlten Leichen (seit Jahren) in eine  Starre verfallen: die ziffernde dreitausendzweihundert oder in Worten: 3.2000 Jungendliche/Männer haben ihr Verfallsdatum lebhaft und auf Dauer?für alle Ewigkeit fallfest hingelegt (=?=) Feste feiern, wo sie fallen…..

Zitat:

"Seit Gründung der Bundeswehr im Jahr 1955 haben RUND(!!!) 3.200 militärische und zivile Angehörige der Bundeswehr infolge der Ausübung ihrer Dienstpflichten ihr Leben verloren."

Abrunden ist immer eine einfallsreiche Angelegenheit und dient nur dazu das einfältige Volk mit unrunden Zahlen nicht zu überfordern…10 Totgeplumste klingt rechnerisch auch viel einfacher als 17 Zerhackte…

 3 oder vier, oder fünf, oder ganz viele,  im Namen und zum Wohle des Volkes, Neugefallene – Frischgeschlachtete, was spielt das für eine beifall- ENDE  Rolle?…Sie wurden ja dazu abgerichtet- ausgebildet…zu töten und um getötet zu werden- von der Kriegs- Konkurenzfirma…Konkurenz belebt ja bekanntermaßen das Geschäft…..

Die unterschiedlich angegebenen Selbstfall- zahlen sind beabsichtigt, als ich das erste Mal, vor vielen Jahren, in die s(t)inkenden Innereien des Schlachthofbetriebes einmARSCHiert bin, war sie mit  RUND 3.400  Abfall- beschleuniger angegeben! Jetzt mit  befallenen RUND  3.200!!!! Umfall- selbstauslöser.  Damit ist belegt, die Nötigungs- Zufall- einquottierung der fallendeder Wegfall- Eigenausüber sind fall- rückläufig…diese "freiwillige" Falloffensive ist vielleicht bald ganz hinfällig…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.