Hallo meine Damen und Frauen: Nur MIT Männer lebt sich der Terror- Feminismus ausbeutungs- ähm…gelehrsamer….

Do 03.06.2010

All- gemeines Gleichbehandlungsgesetz

Ziel des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) ist es, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.

Der Schutz vor Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf ist entsprechend den Richtlinienvorgaben der Schwerpunkt des AGG. Neben einem arbeitsrechtlichen Benachteiligungsverbot sowie seinen Ausnahmeregelungen werden Maßnahmen und Pflichten des Arbeitgebers zum Schutz vor Benachteiligungen sowie Rechte der Beschäftigten (Beschwerderecht, Leistungsverweigerungsrecht) und ihre Ansprüche bei Verstößen gegen das Benachteiligungsverbot (Entschädigung, Schadensersatz) geregelt.

Verankert im AGG sind auch Vorschriften zum Schutz vor Benachteiligung im Zivilrechtsverkehr. Hier wird neben einem zivilrechtlichen Benachteiligungsverbot aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft auch ein geschlechtsspezifisches Benachteiligungsverbot verankert. Dieses erstreckt sich aber entsprechend den europarechtlichen Vorgaben nur auf Massengeschäfte und privatrechtliche Versicherungen.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz, das eine Umsetzung von vier EU-Gleichbehandlungsrichtlinien sicherstellen soll, ist am 18. August 2006 in Kraft getreten.

 

Kürzlich in Kronach – ein kostenfreier Vortrag "Frau und Rente" die von der VHS – der Gleichstellungsstelle Kronach und Jobcenter organisiert ist :

N U R  für Frauen!!!

Männer haben keinen Zutritt!!! 

Ob es umgekehrt wohl auch sein dürfte?

auf der Seite der VHS Kronach klar zu sehen –

Spezial "Für Frauen" – und "Für Männer (nicht nur)",

…so sieht also die sogenante Gleichstellung aus:

 

 

Artikel vom 29.11.2012 in der NP:

Helmut Link darf an einer vhs-Veranstaltung nicht teilnehmen, weil er ein Mann ist. Der Rentner versteht diese Entscheidung nicht. Die Organisatoren begründen sie damit, dass der Vortrag nur für Frauen gedacht ist. Als er in den Seminarraum kommt, wird er vom Moderator der Veranstaltung mit den Worten begrüßt:

"Ich glaube, Sie sind hier falsch."

Zur Verblüffung von Helmut Link:

"Zuerst habe ich gedacht, der macht einen Spaß"

Schnell muss er allerdings einsehen, dass er tatsächlich keinen Zutritt erhält. Schließlich, sagt der Moderator,  die Veranstaltung sei, unter anderem von der Gleichstellungsstelle organisiert –

und zwar nur für Frauen.

quelle: http://www.np-coburg.de/lokal/kronach/kronach/Ohne-Maenner-auf-dem-Sprung;art83426,2197140

Die Veranstaltungsreihe "Frauen auf dem Sprung" läuft bis Februar. Folgende Veranstaltungen stehen noch auf dem Programm:

4. Dezember: "Pflegefall in der Familie – was nun?"

15. Januar: "Kündigungsschutz und Arbeitsrecht"

22. Januar: "Bewerbungen, die neugierig machen"

5. Februar: "Vorstellungsgespräche souverän meistern"

vermutlich sind auch diese kostenlosen Veranstaltungen für Männer tabu – Männer können ja andere Veranstaltungen besuchen

Ohmannohjens:

Weitere 150 Millionen Euro für die Bevorzugung- Übergleichstellung der Frauen und für die abstellende Hinrichtung von Männer an den männlichen Perversitäten…sorry… weibenden Universitäten

Männer sind Pfeifen, Armleuchter- drittklassiger Abschaum der Evolution

Nur durch gezielt weibliche "Schlaukopfeinspeisungen" kann der jahrzehnte alte (künstlich herr- ab- beigeführte) Fachkräfte- mangel endlich ausgemerzt werden? Männer sind ja von Natur aus einfach zu begriffstutzig und studieren nur, damit sie dem Sklaven- sorry- dem Arbeitsmarkt so lange wie möglich fernbleiben können (…)…wir haben alle das GSRS-Gen: Geburt- Schule- Rente- sterben!…Vielleicht sollten wir es sofort auf das völlig ausreichende GS herr- unter züchten (!?!), damit endlich die Unterdrückung der Frauen auch im gehobenen IQ- Sektor aufhören kann..Er gehört nur ih(n)ren! Also Männer verlasst auf den schnellsten Weg diese universalen Bildungsstätten und macht Platz für die Hoch- Höher- Höchst- Gebildinnen.

 

Männer sind schweinehunde, manchmal bis immer sehr leinenführig

Ich fordere deswegen, die  sofortige Einführung, der Menschenrechte hochbe(ver)achtungsvolle Militärversklavung: Auf dem Schlachtfeld werden wir wenigstens ohne jedliche Front- weiber,  zum bezahlten Abschuss freigegeben und die Vermarktung als Schlachtvieh würde vollkommen unseren  tatsächlichen, staatlich geförderten, naturellen (Un)Bildungsgrad entsprechen. Und das beste: wir werden bei diesen Handelsgeschäften-  ausnahmsweise-  den Frauen gegenüber,  bevorzugt  und verwendungsfähiger als sie,  behandelt!-  Natürlich nur als primitives Kanonnenfutter

Männer die verkauften Volkssklaven- im dutzend billiger- geschenkt sind sie noch zu teuer

Männer- ware  aus Radikal-  Liquidationen, Konkursen – wöchentlich neue Frisch- Fleischaktionen zu absoluten Schnäppchen- Preisen!!

Baron von und zu Guttenberg, in tiefster und aufrichtiger Trauer an sein hingefallenes Schlachtvieh, Thomas Zujunggestürzt:

Zu spät

Schlachtschweine- Frischfleischbeschau- musterung- abtransport- Fallgesetz

Sie haben Dich fortgetragen,
ich kann es Dir nicht mehr sagen,
wie oft ich bei Tag und Nacht
Dein gedacht,
Dein und was ich Dir angetan
auf dunkler Jugendbahn.
Ich habe gezaudert, versäumet,
hab´ immer von Frist geträumet:

Über den Hügel der Wind nun weht:

Frieden- Tod-Krieg- Rüstungsgeschäfte-Schlachfest der staat- und wrtrschaftskassen
Es ist zu spät…..

F. T. Vischer

Für die Volks- ZER-TreterINNEN: Es ist nie zu früh, zu spät zu sein!

Für die versklavten Jungen/Männer: Zu spät zu sein, ist immer zu früh!

 

ohmannohjens

4 Gedanken zu “Hallo meine Damen und Frauen: Nur MIT Männer lebt sich der Terror- Feminismus ausbeutungs- ähm…gelehrsamer….

  1. Hallo Stepan,

    möchte mich für das Kompliment bedanken

    .Verdienen die (meisten) Männer nicht immer, dass sie mit würdigen Resekt behandelt werden.Sie endlich wieder als Menschen, und nicht nur als eingefleischte Lügner- profitgierige, sexbesessene Gewalttäter- bluttrünstige Kriegstreiber, als vollkommene Fehlkonstruktion der Evolution, gehandelt und behandelt werden  Wir besitzen nur noch den Status von Nutz/schlachttvieh- und deshalb sind wir noch nicht ausgerottet wurden. So lange wir noch Arbeiten ausrichten, die Frauen zu unangenehm, zu gefährlich und zu dreckig sind, werden wir "nur" zwangsumerzogen. Das ist eine alt bewährte Vorgehungsweise, um uns noch gefügiger, noch handzahmer zu machen,….Nicht zu vergessen, die ständigen Schuldzuweisungen,dass wir für das ganze Übel dieser Welt anzuklagen- und haftbar zu machen sind- inbesondere für das Verbrechen, Frauen schon seit Anbeginn des Mannseins, unterdrückt zu haben- ebenso ist der Vorwurf, bezüglich des Geburtsschmerz immer wieder dazu geeignet, uns zur kriechender Unterwürfigkeit zu zwingen. Viele Männer fühlen sich sogar an diesen natürlich(en) schmerzhaften Vorgang schuldig. Ich wiederhole mich gerne, nicht das arme, weibliche Opfergeschlecht wird von uns diskriminiert, sondern wir, die bösartige, unbehrbare Tätergenregulation, wird der feministisch/staatlich/wirtschaftlich befohlenen Deprivation ausgesetzt .Und viele Männer unterstützen sie noch dabei, uns vollkommen zu unterdrücken und zu entmännschlichen.

    Ich wäre sehr erfreut, wenn wir per Mail in Kontakt treten könnten.

    Beste Grüße Jens

    • Sehr geehrtes Team -ich bin Lyriker seit der Trennung die ich wie ein Waterloo erlebt habe- das Unterschieben von Gewalt ein Demaklesschwert

      wird über jeden gebreitet der wagt Fragen zu stellen. Ja sie haben Recht

      dass mann Wiederstand mit Ausgrenzung bezahlt wird- auch im Südtiroler Land haben wir genug von diesen Oberdamen, die sich selbst immer in die Sonne stellen, aber jede Gelegenheit nützen- die Gewaltkeule zu schwingen- ja ich bezahle mit Ausgrenzung und herabwürdigung meiner Texte -da ich nicht nach Ihrem Mund schreibe.

      Ich bin Pensionist aber ich schweige nicht -da es mir um die Männliche Jugend geht- war Elternsprecher und habe erlebt- wie über Nacht sämtliche

      Programme der auszubildenden vorwiegend männlichen Jugend über Nacht

      über den Haufen geworfen wurde- habe die Wut des Sohnes erlebt um scheinbar besser Deutsch zu lernen -aber es wurde zum Großteil mit Wut im Bauch angenommen.    

      Auch ich habe erfahren Zuckerbrot und Peitsche in der Familie-nun gehe

      ich gezielt vor- wähle und suche aus wie diejenigen treffen kann-auf empfindlicher Stelle. 

      ein Überlegung aus meiner Feder 

      Familien zersetzung

      Ich bin jetzt alleinerziehend -auch wenn das kind dabei ist die Jugendschwelle hinter sich zu lassen- so merke ich doch immer wieder das bei ihm etwas fehlt -nicht zu beschreiben die andere

      Hälfte der Familie-Jetzt Rumpffamilie -Jahrelang hat man in der Familie nur den Gewalthort gesehen-so wurde sie auch totgesagt tot gutgeachtet-von Personen- die Familie von Gutachtern-inen als Zelle ausgemacht die  es zu bekämpfen gilt-Welcher Tausch- Wer soll die Aufgaben übernehmen.

       -Männer wurden als Verramscht hingestellt als Gewalttäter unter Generalverdacht gestellt-

      welche Rolle die andere Seite gespielt hat -wurde tot geschwiegen- Wünsche die niemals machbar sind- sollten selbstverständlich immer die Anderen (Männer)  erfüllen.

      Also wurde ein Teil der Familie schon entsorgt. Mit einer Ideologie die einen Teil kriminalisiert hat-und die Alleinerziehung zum Dogma erhob .Zusätzlich sollen sie noch auf Kind und Lebensqualität verzichten -für die Männer -haben

      diese Ideologen nur ein kurzfristiges Gedächtnis.

      die Folgen einer solchen Schief-Lage werden auch die Frauen tragen.

      Diese Kinder sind dreifach geschädigt 1-2- nur ein Elternteil

      2-ständige Überlastung -3 von Gutachtern und anderen

      wohlmeinenden  die Familie aussaugenden Wohltäter-verräumt

      Viele können sich jetzt bei denen bedanken denen sie blindlings

      nachgeplappert haben.

      Viele Männer sind auch bei verschiedenen Organisationen tätig- ihr Engagement wird oft herab geredet.Sind einige Frauen dabei dann wird von Weltrettung.gesprochen.    

      Ich habe mir auch darüber Gedanken gemacht -wer Bei Gefahr sich mehr in Gefahr begibt?-Ich habe kein Lust mit Rezepten bedacht zu werden -die manauch noch bezahlen soll . Um dann als Mann- Vater nicht gebraucht zu werden.

       Bedenkt auch dass Alleinerziehend auf Rezept –ist auch ein Zoll

      bezahlt wird werden.müssen.

       

       

        

  2. Ich liebe Ihre Web Seite schon beim ersten lesen!

    Endlich mal eine Seite die sich nur Männer kümmert und das mit Anstand und Respekt! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.