Ich hoffe, Dich traf ein sauberer Schuss…./ I hope you hit a clean shot ….

 

Hannes Wader 
 

Es ist an der Zeit !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Weit in der Champagne im Mittsommergrün

dort wo zwischen Grabkreuzen Mohnblumen blühn,

da flüstern die Gräser und wiegen sich leicht

im Wind, der sanft über das Gräberfeld streicht.

Auf Deinem Kreuz finde ich, toter Soldat,

Deinen Namen nicht, nur Ziffern und jemand hat

die Zahl neunzehnhundertundsechzehn gemalt,

und Du warst nicht einmal neunzehn Jahre alt.

 

Ja, auch Dich haben sie schon genauso belogen

so wie sie es mit uns heute immer noch tun,

und Du hast ihnen alles gegeben:

Deine Kraft, Deine Jugend, Dein Leben.

 

Hat Du, toter Soldat, mal ein Mädchen geliebt?

Sicher nicht, denn nur dort, wo es Frieden gibt,

können Zärtlichkeit und Vertrauen gedein,

warst Soldat, um zu sterben, nicht um jung zu sein.

Vielleicht dachtest Du Dir, ich falle schon bald,

nehme mir mein Vergnügen, wie es kommt, mit Gewalt.

Dazu warst Du entschlossen, hast Dich aber dann

vor Dir selber geschämt und es doch nie getan.

 

Soldat, gingst Du gläubig und gern in des Tod?

Oder hast zu verzweifelt, verbittert, verroht,

Deinen wirklichen Feind nicht erkannt bis zum Schluß?

Ich hoffe, es traf Dich ein sauberer Schuß?

Oder hat ein Geschoss Dir die Glieder zerfetzt,

hast Du nach Deiner Mutter geschrien bis zuletzt,

bist Du auf Deinen Beinstümpfen weitergerannt,

und Dein Grab, birgt es mehr als ein Bein, eine Hand?

 

Es blieb nur das Kreuz als die einzige Spur

von Deinem Leben, doch hör meinen Schwur,

für den Frieden zu kämpfen und wachsam zu sein:

Fällt die Menschheit noch einmal auf Lügen herein,

dann kann es geschehn, dass bald niemand mehr lebt,

niemand, der die Milliarden von Toten begräbt.

Doch finden sich mehr und mehr Menschen bereit,

diesen Krieg zu verhindern,

es ist an der Zeit……

 

 

 

 

Now is the time  !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Far in the Champagne in midsummer green

there where poppy flowers bloom between grave crosses

there the grasses whisper and shake themselves effortlessly

in the wind, which gently sweeps over the graveyard

At your cross I find dead soldier,

not your name, only numbers and someone has painted

the number 1916,

and you were not even 19 years old.

 

Yes, they have also already deceived you similarly

just as they do with us still today,

and you have given them everything :

your strength, your youth, your life.

 

Have you dead soldier, once loved a girl?

Surely not, because only here, where there is peace,

could tenderness and trust flourish,

were a soldier, about to die, not be too young.

Perhaps you thought to yourself, I will fall soon,

I will take my pleasure, as it comes, with force.

To this end you were determined, you have however then

been ashamed of yourself and never did it.

Yes, they have also already deceived you similarly

just as they do with us still today,

and you have given them everything :

your strength, your youth, your life.

 

Soldier, did you go believing and gladly to your death?

or have you too doubtfully, bitterly, roughly

not recognized your true enemy until the end?

I hope it hit you a clean shot?

Or has a bullet torn your limbs to pieces,

have you cried out to your mother until the last,

have you on your leg stumps run further,

and your grave, does it hold more than a leg, a hand?

 

Yes, they have also already deceived you similarly

just as they do with us still today,

and you have given them everything :

your strength, your youth, your life.

 

There remained only the cross as the single trace/proof

of your life, but hear my oath,

to fight for peace and to be vigilant :

If mankind once again falls for lies here

then it can come to pass, that soon no one lives anymore,

no one, who will bury the millions of dead

I find more and more people willing,

to prevent this battle,

it is time!

 

HOME: http://www.auxiliaris.org/

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.