1976 Gedenken an die getöteten Soldaten

††††††††††††††††††††††††††††††††††

†††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††

††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††

 

 

1976 1976 1976 1976 1976 1976

 

57 Tote 57 Tote 57 Tote 57 Tote !!!

 

 

†††††††††

 

Können wir alles wirklich zulassen?????- vom Staat zum Tode verurteilt und hingerichtet!!!

 

 

*** *****************************************************************

 

1976 1976 1976 1976 1976 1976

 

Poenam no sentio mortis.

Poena fuit vita, requies

mihi morte parata est

 

***

 †††††††  Bernhard Axmann  †††††††

***

††††††††  Ralph Beine  †††††

***

††††††††   Gerhard Bier   †††††††

 

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

 

***

Ich spüre nicht die Strafe des Todes. Die Strafe war das Leben, der Tod hat mir Erlösung gebracht

 

***

††††††††  Udo Brandt  †††††††††

***

†††††††††  Franz Collet  †††††††††

***

†††††††††  Hubert Dejong   †††††††††

***

 

1976 1976 1976 1976 1976 1976

 

***

Leti mille repente viae!!!!!!!

 

***

††††††††† Kurt Dietrich †††††††††

***

††††††† Anton Doss †††††††††

***

††††††††† Dieter Dücker †††††††††

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

 

***

Schnell führen tausende Wege in den Tod!!!!!!!

 

***

†††††††††   Helmut Fuchs   †††††††††

***

†††††††††  Norbert Fürst  †††††††††

***

††††††††† Gerhard Gielinger †††††††††

 

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

 

***

Sed omnes una manet nox et calcanda semel via leti

 

***

†††††††††  Harald Hörath   †††††††††

***

†††††††††   Alexander Huber   †††††††††

***

†††††††††   Werner Kamerling   †††††††††

***

1976 1976 1976 1976 1976 1977

 

***

 

Doch alle erwartet die eine Nacht und der Weg des Todes, den man

nur einmal betritt !!!!!!!!!!

 

***

†††††††   Werner Kaufmann   ††††††

***

††††††††   Rainer Kirsch   †††††††††

***

††††††††   Dieter Köhle   †††††††††

***

 

1976 1976 1976 1976 1976 1976

***

Serius aut citius sedem properamus in unam !!!

 

***

†††††††††   Heinz Köhler   †††††††

***

†††††††   Walter Kreitmayer   †††††††

***

††††††   Lothar Kuske   †††††††††

 

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

***

Ob langsam oder schnell: Wir gehen alle zu dem selben Ruhesitz!

 

***

†††††††††   Klaus Langer   †††††††††

***

††††††††   Alois Lengers   †††††††††

***

†††††   Wilfried Lindner   †††††

***

 

1976 1976 1976 1976 1976 1976

 

***

Memento homo, quia es ex pulvere et in pulverem reverteris!!!

 

***

††††††   Eckhard Lorz   ††††††

***

††††††   Hans-Peter Magino   ††††††

***

†††††††††   Bernd Meyer   †††††††††

***

 

1976 1976 1976 1976 1976 1976

 

***

Mensch, erinnere Dich, dass Du aus Staub bist und wieder Staub werden wirst!!!

 

***

††††††   Werner Michelberger   †††††

***

††††††   Bruno Mizgaiski   ††††††

***

†††††††   Thomas Mock   ††††††††

 

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

 

***

Non mortem timemus, sed cogitationem mortis!!!

***

†††††  Heinz-Joachim Müller   ††††

***

††††††† Wilhelm Nattkamp   ††††††††

***

†††††   Ferdinand Nettekoven   †††††

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

***

Wir fürchten nicht den Tod, sondern nur die Vorstellung des Todes!!!!

***

††††††††   Frank Nölle   ††††††††

***

††††††   Richard Nottling   ††††††

***

†††††††††   Alexander Otto  †††††††

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

***

Auro loquente omnis oratio inanis est!!!

***

†††††††††††††Josef Pichlmeier †††††††††††††

***

††††††††††††† Albert Prell †††††††††††††

***

††††††††††††† Günter Puskeppeleit †††††††††††††

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

***

Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!!!

***

††††††††††† Rainer Quendler †††††††††††††

***

†††††††††††† Karl-Heinz Reitzammer †††††††††††††

***

††††††††††††† Gerd Röstel †††††††††††††

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

***

Apud paucos post rem manet gratia

Nachdem sie die Dinge erhalten haben, bleibt nur bei Wenigen Dankbarkeit zurück!!!!!!!!!

***

††††††††††††† Wilfried Schäfer †††††††††††††

***

††††††††††††† Hartmut Schäffner †††††††††††††

***

††††††††††††† Hartwig Schäffner †††††††††††††

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

***

Salus publica suprema lex!!!!

***

††††††††††††† Jürgen Schaller †††††††††††††

***

†††††††††††† Kurt Schnurer †††††††††††††

***

††††††††††††† Thomas Sorge †††††††††††††

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

***

Das öffentliche Wohl ist das höchste Gesetz!!!

***

††††††††††††† Klaus Spletter †††††††††††††

***

††††††††††††† Matthias Stern †††††††††††††

***

††††††††††††† Hans-Peter Villinger ††††††††††††

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

***

(und wenn es mein Leben kostet)

***

††††††††††††† Hans von Manowski †††††††††††††

***

††††††††††††† Joachim Wagenzink †††††††††††††

***

††††††††††††† Joachim Wagenzink †††††††††††††

***

 

1976 1976 1976 1976 1976 1976

 

***

Qui tacet, consentire videtur !!!!!!

***

††††††   Hans von Manowski   †††††

***

†††††   Joachim Wagenzink   †††††††

***

†††††††   Gerhard Wagner   †††††††

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

***

Wer schweigt, der scheint zuzustimmen  !!!!

***

†††††   Albert Weinfurtner   ††††††

***

††††††††   Martin Wels   ††††††††

***

††††   Wolfgang Wurster   ††††††††

***

1976 1976 1976 1976 1976 1976

***

Requiescat in pace !!!!!!!!

***

††††††††††††† Armin Zimmermann †††††††††††††

***

R.I.P !!!

Ruhe in Frieden!!!

***

******************************************************************

Zitat: …für einen Rechtsstaat entrechtete Männer, die nur das Recht besaßen, sich töten zu lassen oder sich selber zu töten, um der Sklaverei zu entkommen. Und Deutschland bezeichnet sich als Rechtsstaat, lehnt Sklaverei ab, stellt sie  an den Pranger und auch unter Strafe. Wie bezeichnet man das staatliche Vorgehen, sich durch Zwang Männer nutzbar zu machen,  sie als Staatseigentum zu entrechten und für seine Belange nutzbar zu verwenden? Und wenn sich Männer nicht versklaven lassen wollen- sind jedes Jahr tausende, die sich gegen ihre Entwürdigung und gegen ihre Abstufung als entmenschlichste  "Handelsware", wehren, dann werden sie seit Jahren durch den Zivildienst bestraft. Der als Abschreckung sogar, gegenüber der Zeit für die Verwertung als Soldat, verdoppelt wurden ist. Wenn auch diese Bestrafung nicht erduldet und hingenommen werden sollte, dann wird mit Geld-  oder Gefängnisstrafen auf den Widerspenstigen "eingedroschen" – und oft genug auch verhängt,  damit der EIGENsinnige Wille und die  dadurch entstehende Wiederspenstigkeit von jungen Kerlen gebrochen werden kann, um für die Freiheit  anderer Menschen ( Staat und Wirtschaft)  zu kämpfen und zu sterben.  Der sich gegen seine Gefangenschaft WER(H)RT, wird als Verbrecher verfolgt und kann bis zu fünf Jahren in den Knast- Zähmungs- und Abschreckungsstadion- wandern. Ich frage mich immer wieder, wie kann ein demokratischer Staat die Häfte des Volkes entrechten  und ihnen die Freiheit als freie Bürger zu leben, einfach nehmen? Ist es die Angst, nicht genug Männer- Material zum Verwenden zu bekommen, wenn die Zwangsversklavung abgeschafft wird? Dadurch würden auch tausende Arbeitsplätze verloren gehen und   enorme wirtschaftliche Einbußen wären die Folge…..ein  winziges und unbedeutendes Beispiel, Anwälte verdienen auch ein wenig daran, wenn sie versuchen, junge Kerle vor der militärischen und zivildienstlichen Versklavung zu retten…. ….jeder hat oft ein gerechtfertigtes Interesse, dem Zwangsdienst zu entgehen. Als Jahrzehnte lang mit dieser Spezial-Materie vertrauter Rechtsanwalt kenne ich die tatsächlichen und rechtlichen Probleme einer Kriegsdienstverweigerung, einer Zurückstellung, einer Tauglichkeitsklage. Niemand, keine Kampagne und kein "Anti-Wehrpflichtreport" kann den anwaltlichen Rat des Spezialisten ersetzen……" …..wieviele Anwälte beschäftigen sich entgeldlich mit dem Wehr(un)recht? Man/n darf sich nicht auf Recht und Freiheit berufen- sie nicht für sich in Anspruch nehmen….für den männlichen Staatsbesitz ist diese kleine Klausel im Grundgesetz, ohne rechtsbindende Gültigkeit und sie wird ihm verschwiegen, dass er das Recht hat, gegen seine Vereinnahmung zu klagen… Was ist ein Grundgesetz wert, wenn es immer wieder nach Gutdünken der Politik geändert wird? – wie das Recht auf Freiheit, auf körperliche und geistige Unversehrtheit, Entscheidungsfreiheit über sein eigenes Leben…..Man/n kann sich ja schon hochgeehrt fühlen, das wegen uns,  jahrelanger Aufwand betrieben wurden ist, damit wir  von den selbsternannten  Eigentümer und Besitz (ER)-innen- die es damals allerdings noch nicht gab- ganz rechtsmäßig versklavt werden konnten. Was würde passieren, wenn Frauen auch in diesen staatlich verordneten Genuss, der Freiheitsberaubung geraten würden, damit das Gleichstellungsgesetz endlich verwirktlich werden kann? Sorry, das ist auch nur für die weibliche Hälfte der Gesellschaft kre- ir(r)t wurden????  Warum gibt es keine Zwangsverpflichtung für sie- weil sie wertvoller und beschützenswerter als Männer sind- weil sie Menschen und auch aus  diesen geschlechtlichen Grund keine Männer sein können??? Oder weil der Mann immer schon für die Herrschaften ins Feld ziehen MUSSTE- jahrmillionen lange Unterdrückung gewohnt und sie mit der Zeit ein fester Bestandteil seiner "Gene"  geworden ist. Warum meutern dann so viele Halbmenschen gegen ihren Zwangswehrdienst, wenn ihnen das Kriegsjoch umgeschnallt wird? Könnten wir jetzt nicht mal unser Freiheit zurückbekommen und mit den Frauen tauschen- eine hundert prozentige Quote bei der Versklavung einführen- wäre das nicht gerecht? Ich weiß, Frauen dürfen! sich auch verpflichten, bekommen sofort ihr volles Gehalt und überlasssen-per Gesetzverbot- den Männer die Front- das Sterben…..Hier könnten sie auch unsere  männliche Dominaz entmachten und unser absolute Vorherrschaft übernehmen….zuKRIEGEN vielleicht bei den Frauenbeauftraginnen und Kerle wollen/sollten zusammen diese Versklavung wegKRIEGEN….. Letzte Anmerkung von mir, bzw. Frage: Warum werden, die blutjungen Kerle als Gebrauchsgut eingesklavt? Könnte es daran liegen, weil sie noch formbaren, leichter zu brechen und das Leben noch als einen Abenteuerspielplatz ansehen, weniger hinterfragen, sich schneller einschüchtern lassen und sich rascher ergeben als die lebenserfahrenen älteren Männer- die "manchmal" den Befehlston bereits aus ihrer Ehe- Beziehung kennen und gelernt haben sich zu widersetzen..und notfalls  dann desertieren???????

 

*************************************************************

*****************************************

**************************

 

…..der verteidigungspolitische Sprecher der SPD, Rainer Arnold, nun im Gespräch mit news.de vor dem Verlust einer «gewissen Intelligenz» innerhalb der Bundeswehr. Er bezeichnete es als «fatal», sollte es der Bundeswehr nicht mehr gelingen, die gesamte gesellschaftliche Breite für den Dienst an der Waffe begeistern zu können.

"für den Dienst an der Waffe begeistern zu können" ist der Herr Minister völlig durchgedreht ? Kein auch nur einigermassen intelligenter Mensch kann sich für den Dienst an der "Waffe" "begeistern" … seit wann ist Töten eine "begeisternd"? War es auch "begeisternd" als der Verrückte in Winnenden auf die Schüler und Lehrer geschossen hat? Ist das etwa "begeisternd" wenn man auf irgendwelche "ausländischen Untermenschen" schiesst ?

"….voller Begeisterung ist das staatliche Eigentum, wenn es erschossen, zerfetzt in den Tot geschickt wird. Und es ist bestimmt auch sehr begeisternd, wenn es andere Menschen dabei verhilft, einen ebenso ruhmreichen Tot zu finden. Wahre Helden sind immer mit dem Töten und selber getötet zu werden, zu begeistern …Wir sollten mal dieses Toten fragen, wie groß ihre Begeisterung war als Sklaven vom Staat verheizt und umgebracht worden zu sein….Ich würde vorschlagen, unsere Staatsoberhäupter und Staatsoberhäuptinnen zeigen es ihnen, wie man/n  sich mit Begeisterung anschießen, abschießen und wegschießen kann- nicht in der vielsprachigen Theorie, sondern in der  vorführenden " Praxis. Und anschließend voller Begeisterung für das Vaterland sich unter Mutters Erde begraben läßt. Natürlich mit begeisterden Trauerreden für den vom Leben in den ruhmreichen Tot voller Begeisterung,  gestolperten….gefallenen "Helden" Lieber kein lebens- begeisterter Feilgling-, lieber ein vom Tod zum ewigen Leben beGEISTerter  Held sein !!! !!! !!! Ein bgeistenter Nebenefekt für die Wehrmedzin und Wehrpharmazie Ausgabe 4 / 2000 : Das Bundeswehrkrankenhaus Berlin, Abteilung Orthopädie, beschäftigt sich seit einigen Jahren mit der Prothesenversorgung beinamputierter Patienten. Durch die steigenden Auslandseinsätze hat dieses Thema an Bedeutung gewonnen. So konnten wir im UNOSOM II-Einsatz zahlreiche Erfahrungen sammeln, die zu einer Verbesserung des Prothesensystems angepasst an die Gegebenheiten des Einsatzlandes geführt haben.

 

Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen !!! !!! !!!

Ralph Waldo Emerson /x/details.png

 

Wann wird dieses Wort für ermordete Männer "gefallen" endlich aus unseren Wortschatz verbannt? Oder können sie wieder aufstehen und ihr Leben weiterführen. Diese Verharmlosung für ihren Tod ist eine infame,eiskalte Diskriminierung, läßt sie nicht als Menschen erscheinen, sondern als nur gefühllose Soldaten, die man nicht verletzen und töten kann.  Sie sind nicht verletzt sondern "nur" verwundet" wurden…sie sind nicht gestorben, zerfetzt, erschossen,verendet, verreckt, sondern NUR gefallen. Was für eine menschenverachtende Bezeichnung für ihr doch mitunter sehr qualvolles Ende….

HOME:http://www.auxiliaris.org/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.