Fragen???

*****************************************

Am Meer, am wüsten nächtlichen Meer

*****************************************

steht ein Jüngling-Mann,

***********************************

die Brust voll Wehmut,das Haupt voll Zweifel,

************************************************

und mit düsteren Lippen fragt er die Wogen:

**********************************************

"Oh löst mir das Rästel des Lebens,

*******************************

das qualvoll uralte Rätsel,

***************************

worüber schon manche Häupter gegrübelt,

*******************************************

Häupter in Hieroglyphenmützen,

***********************************

Häupter in Turban und nachtschwarzem Barett,

***************************************

Perückenhäupter und tausend andere

*********************************************

arme, schwitzende Menschenhäupter-

*******************************************

sagt mir, was bedeutet der Mensch?

******************************************

Woher ist er kommen? Wo geht er hin?

*********************************************

Wer wohnt dort oben auf goldenen Sternen?"

***************************************

Es murmeln die Wogen ihr ewiges Gemurmel,

*****************************************

es wehet der Wind, es fließen die Wolken,

********************************************

es blinken die Sterne, gleichgültig und kalt,

*************************************

Und ein Narr wartet auf Antwort!!!

*****************************

Heinrich Heine

2 Gedanken zu “Fragen???

    • Nein, manchmal schickte Heine auch einen Jüngling an das Meer, damit er über sein Leben und um dessen fraglichen Sinn oder seiner fragwürdigen Sinnlosigkeit nachgrübeln konnte.

      Ich habe seine „Anfragungen“ als Gesamtwerk angeschriftet- hoffe ich doch. Er wartet vielleicht erst auf Antworten, bevor er neue Fragen stellt……Oder sie sind ihn mittlerweile gegeben wurden und weiß, was der Sinn seines menschlichen Dasein gewesen ist- woher er gekommen ist und wo er sich jetzt befindet…..Nur schade, dass er uns seine möglichen Erkenntnisse nicht verraten wird- kann- oder darf……..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.