EU droht mit ge(ent)setzliche(r)n Frauenquoten / Not enough female executives:

(eingestellt:ohmannohjens  17.09.2010)

****************************************

**************************************************

**********************

17.09.2010

Zu wenig weibliche Führungskräfte: Die EU-Kommission hat angekündigt, über gesetzliche Quoten nachzudenken, wenn sich bis Ende 2011 nichts ändert in Europas Unternehmen. Auch die CSU berät über eine feste Prozentzahl an Frauen in ihren Reihen.

Um Frauen in Führungspositionen zu befördern, hat die EU-Kommission den Unternehmen Europas mit einer gesetzlichen Frauenquote gedroht. Wenn bis Ende 2011 nichts geschehen sei, müsse über gesetzliche Quoten nachgedacht werden.

«Als Zielgröße habe ich dabei einen Frauenanteil von 30 Prozent in Aufsichtsräten im Auge, der bis 2015 erreicht und bis 2020 auf 40 Prozent erhöht werden soll», sagte die EU-Kommissarin für Justiz- und Gleichstellungsfragen, Viviane Reding, der Zeitung Die Welt. In Norwegen sei der Anteil der Frauen in Spitzenpositionen durch die Quote binnen fünf Jahren von 25 auf 45 Prozent gestiegen.

Reding, die auch Vizepräsidentin der EU-Kommission ist, kündigte an, sich im Frühjahr 2011 mit Vertretern großer europäischer Unternehmen in Brüssel treffen zu wollen, um Gleichstellungsfragen zu beraten.

Die bisherige Bilanz für eine bessere Gleichstellung von Frauen sei ernüchternd, sagte sie der Zeitung. «Ich habe in den vergangenen Jahren leider feststellen müssen, dass die Mitwirkung von Frauen in Führungspositionen kaum Fortschritte gemacht hat.» In Deutschland seien nur 13 Prozent der Aufsichtsräte großer Dax-Unternehmen Frauen, kritisierte sie. Und nur drei Prozent der Vorstandschefs großer europäischer Unternehmen seien weiblich.

Indes streitet die CSU weiter um eine Frauenquote in den eigenen Reihen. Die Partei werde es mit geballter Kraft schaffen, die Frauenquote ansehnlich zu gestalten, sagte Bayerns Justizministerin Beate Merk im Deutschlandradio Kultur.

Bei einer Sondersitzung des Parteivorstands stehen heute zwei Vorschläge zur Debatte, die beide eine Quote vorsehen. Die Frauen-Union will eine 40-Prozent-Quote bei allen CSU-internen Wahlen von der Kreisverbands-Ebene an. Der CSU-Bezirksverband Oberbayern will eine Quote nur in der engeren Spitze.

tno/mat/news.de/dpa

Quellennachweis:

http://www.news.de/politik/855073704/eu-droht-mit-gesetzlichen-frauenquoten/1/

*

*************************************************************

************************************

*********************

*

Not enough female executives: The EU commission has announced to think about legal rates if changes till the end of 2011 nothing in enterprise of Europe. Also the CSU consults on a firm interest rate to women in her rows.

To carry women in leadership positions, the EU commission has threatened the enterprises of Europe with a legal women’s rate. If till the end of 2011 nothing has happened, must be thought about legal rates.

«Besides, as an aim size I have a women’s portion of 30 percent in supervisory boards in the eye which should be reached till 2015 and be raised till 2020 on 40 percent», the EU commissioner for justice and equalization questions, Viviane Reding, said The world the newspaper. In Norway the portion of the women has risen in top positions by the rate within five years of from 25 to 45 percent.

Reding whom also vice president of the EU commission is announced to want to meet in spring, 2011 representatives of big European enterprises in Brussels to discuss equalization questions.

The present balance for a better equalization of women is sobering, she said the newspaper. «Unfortunately, I had to find out during the past years that the co-operation by women has hardly made progress in leadership positions.» In Germany there are only 13 percent of the supervisory boards of big Dax enterprises women, she criticised. And only three percent of the chief executive officers of big European enterprises are female.

Meanwhile the CSU further argues about a women’s rate in own rows. The party will get with clenched strength to form considerably the women’s rate, said Minister of Justice of Bavaria Beate Merk on the Germany radio culture.

Today with a special meeting of the party executive two proposals stand to the debate which both intend a rate. The women’s union wants a 40-percent rate by all CSU-internal elections from the circle federation level. The CSU-district association of Upper Bavaria wants a rate only in the higher management areas!!!!

/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.