Die BWM und ihre mustergültigen AllesERduldER-gut abgerichtet fällt es sich leichter in ihre märchenhaften Falleinrichtungen…und wenn sie nicht gefallen sind, dann sind sie ihr auch heute noch verfallen…

*

 

*

S| 4. Januar 2010 |

Musterung !
Sehr unterschiedliche Untersuchungsmethoden für Männer und Frauen. Also Jungs, ihr dürft euch auch mal beschweren, wenn ihr euch z. B. bei der Einstellungsuntersuchung vor Ärztin und Assistentin/en völlig nackt ausziehen sollt. Bei den Damen wäre das undenkbar!!!

*

 

*

jens | 19. September 2010

Wir sollten niemals aus den Augen verlieren, dass der Weg zur Tyrannei mit der Zerstörung der Wahrheit beginnt-

William Jefferson Blythe III- auch bekannt unter Bill Clinton

Nicht das Freiheitsbedürfnis, sondern der Diensteifer herrscht stets in der Massenseele. Ihr Drang, zu gehorchen, ist so groß, daß sie sich jedem, der sich zu ihrem Herrn erklärt, instinktiv unterordnen- Gustave Le Bon: „Psychologie der Massen“)

*

Zw

ein müll ich war selbst bei der musterung und daa fummelt dir weder einer am arsch noch am schwanz rum

*

jens

Du stellst also alle, die behaupten, sie wurden befummelt als Lügner dar!?!

Ich danke Dir dafür, im Namen aller „Dummschwätzer“.

Bist Du von der BW (DWM) geschickt wurden , um uns als solche bloßzustellen?

*

Pf

Du hast vollkommen recht, ohmannohjens! Lass‘ dir von diesen Naziärschen hier nicht blöde kommen!

*

Hallo Pf,wie bereits erwähnt, solche gutgläubigen und alles hinnehmende Männer braucht die“Verteidigungs“firma.Ich bin nicht mehr in dem Alter, wo man/n mir „blöde kommen kann“, weder von den Provaganda-sprüchen des SH-betriebes noch von ihren Befürwortern,die sich davon beeindrucken und ihnen „freiwillig“,gut abgezähmt,aus der Hand fressen.Ich hatte/habe meinen eigenen Kopf,den habe/werde ich auch nicht zum Entleeren an den Staat abliefern,um ihn mit seinen !!!! füllen zu lassen….

*

Mus

Sag mal, warst du überhaupt schon mal bei der Musterung? Das mit der Untersuchung wird diskret durchgeführt. Wie du auf die weibl. Schreibkraft kommst weiß ich auch nicht…. so viel personal kann sich die Bundeswehr gar nicht leisten. Ich finde es einfach nur schwach, dass du Bill Clinton für so einen Blödsinn zitierst.

*

jens

Mus,…dafür hat diese Männer- Material- Sammelstelle hat genug Personal- in!!! Und ist mit Deiner Hose nicht auch Deine Freiheit als WehrPFLICHTIGER gefallen- hattest Du die Freiheit Dich selbst zu verpflichten oder wurdest Du dazu- durch eine Verwendungs- einladung, gezwungen? Ist Zwang eine Freiheit, die Dir gewährt wurden ist? Wenn ja, dann ist die Zitierung v. B. Clinton wirklich geistiger Dünnschiss von mir gewesen.

Ich habe die Musterung verweigert- ich war so frei!

*

Mus

jens, Es geht hier nicht um Zwang… du hast ja die Möglichkeit dich nach der Musterung für den Zivildienst zu entscheiden… aber ich sehe es so, dass jeder in der Solidaritätsgemeinschaft für die 9 Monate einen Dienst (Wehr-oder Zivildienst) abzuleisten hat. Wenn du das mit der Bundeswehreinladung konsequenterweise auch auf alles andere staatliche anwendest, dürftest du auch keiner gerichtsvorladung folgen… So funktioniert halt mal kein Rechtsstaat 🙂
*

jens

1.

hier geht es also nicht um Zwang, weil uns die Möglichkeit gegeben wurde ist,entweder sich militärisch abrichten zu lassen oder sich „freiwilliger weise“ dem Zivildienst in ganz ungezwungener Art zur Verfügung stellen zu…. müssen? Diese riesige Auswahl hat natürlich alle Rechte eines freien Menschen, bezüglich seiner Selbstentscheidung zum Inhalt. Und wenn ICH einen Menschen zu etwas zwinge- was passiert dann mit mir?Ich werde eine saftige Strafe erhalten, weil Sklaverei verboten ist.

2.

Ich werde es auch nicht anders bei dem staatlichen Recht benennen, Männer in die Sklaverei zu treiben. Es ist einfach Sklaverei und nicht anderes.Dein Argument,ich dürfte mich auch keiner Gerichtsvorladung beugen,ist für mich nicht vergleichbar, mit der Verweigerung mich für die Belange von Staat und Wirtschaft zwangs verwenden zu lassen. Wenn ich etwas verbrochen habe,z.B.Freiheitsberaubung, andere zu Handlungen zwinge, für mich zu töten, muss ich dafür zur Rechenschaft gezogen werden.

*

ho

oh mein Gott, wie schlimm muss es erst für Frauen sein die zum Frauenarzt müssen (und nicht nur einmal im leben). ja sie „fummeln dir am sack rum“ aber die wollen bloß wissen ob du irgendwelche geschlechtskrankheiten hast, der arzt (oder die ärztin) macht des bestimmt 100mal am tag da braucht dir nix peinlich zu sein. Angst vor der Musterung brauchte man wirklich nicht haben! Außer vor dem Ergebnis. Aber des ist jetzt eh alles vorbei.

*

Jens

1.

ho, Die Verwendungs-Begutachtungen werden zu 80% vom weibl.Personal an-eingefingert und immer ist eine „Mitanschauungskraftin“ dabei-ich nenne es mal so:um üblen Nachreden des Kriegsmaterials Mann vorzubeugen(ist aber nur eine Scheinaussage)-wie bei den Frauenärzten es in den meisten Fällen gehandhabt wird.

Meinst Du,ein Arzt Deines Vertrauens, würde Geschlechtskrankheiten nicht erkennen können,Frauen haben diese Wahl -sie werden auch nie vom Gegengeschlecht untersucht.

2.

..eine einmalige Angrapschung der Genitailen Dich vor weiteren ERkrankungen schützen?!-zusätzlich braucht man für einige „Unregelmäßigenkeiten“ gewisse Gerätschaften, um sie als solche erkennen zu können.

Nur noch eine Bemerkung,ich weiß Bescheid,warum solche unnötigen!Fleichverwendungs-Üb­erprüfungen von der BW durchgeführt werden. Und genau solche Kerle braucht die BRD GmbH, die alles glauben,alles als normal ansehen und diese Methoden der Abrichtung bedenkenlos ergeben  hinnehmen.

*

Ko

ich war im Juni zur Musterung und bei mir wurde da am Sack rummgefummelt ich fand das richtig peinlich zum glück wird die ja nun abgeschafft !!! ich wünsche keinem was da mit einem gemacht wird!!!
*

*************************************************

***************************************

************************

*

Werben nach der Wehrpflicht

Die Bundeswehr könnte künftig auch für in Deutschland lebende Ausländer geöffnet werden. Dieses Vorhaben wird derzeit geprüft. Verkommen die Streitkräfte zur Söldnertruppe?

Nein, es geht nicht um eine deutsche Fremdenlegion, in der sich Verhörspezialisten vom Balkan, polizeilich Gesuchte und andere dubiose Existenzen aus aller Welt sammeln. Auch nicht um eine hochbezahlte Söldnertruppe, die der deutschen Armee mal zeigen würde, was Profis so drauf haben.

Auch werden nicht Heerscharen von Türken zur Bundeswehr einrücken, um dem wesentlich ruppigeren Wehrdienst daheim im wilden Kurdistan zu entgehen. Die Meldung, dass die Bundeswehr künftig verstärkt in Deutschland lebende Ausländer rekrutieren wolle, hatte am Wochenende Aufsehen erregt.

Der Sprecher von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU), Steffen Moritz, sagte am Montag in der Bundespressekonferenz, es werde derzeit geprüft, in welchem Umfang „und ob überhaupt“ die Bundeswehr für ausländische Staatsangehörige grundsätzlich geöffnet wird. Bisher ist das Vorhaben nur einer von 82 Punkten eines „Maßnahmenpakets zur Steigerung der Attraktivität der Bundeswehr“, die ohnehin erst auf Stichhaltigkeit zu untersuchen sind. Es ist also ebenso gut möglich, dass die Bundeswehr sich gar nicht weiter für Ausländer öffnen wird.

Sollte dies aber doch einmal geschehen, dann wird nach SZ-Informationen keinesfalls daran gedacht, eine größere Zahl nichtdeutscher Soldaten einrücken zu lassen. Überspitzt gesagt: Keineswegs wird in den Panzergrenadierbattaillonen demnächst türkisch und bosnisch gesprochen, weil sich etwa kein Deutscher mehr fände, der diese körperlich fordernden Aufgaben übernehmen will. Es wird also nicht zugehen wie im Dreißigjährigen Krieg, als die sehr zu Recht gefürchteten kroatischen Söldner unter dem Banner des Kaisers in Wien ritten.
*
weiterlesen:
*
*******************************************
*********************************
***************
*
Ich verwette meinen Ar….m, dass die Fleischbegutachtung in der altbewährten Art und Weise weiter an- ab- eingefingert werden- allerdings jetzt auf „freiwilliger“ Basis….Die genauen Vorgehungsmethoden werden allerdings  bei den Provaganda- Werbung für die Frischfleischgewinnung nicht erwähnt. Warum eigentlich nicht, kann doch als hervorragende Zusatzleistung einer perfekten Staatsfürsorge-, nur auf die Gesundheit des männlichen Schlachtmaterials-  Wirtschaftsartikels bedachten BRD- Anstalt- und als wahres Märchen zur Einhaltung der Männschenwürde, verkauft- an den Mann gebracht werden…….
*
*


2 Gedanken zu “Die BWM und ihre mustergültigen AllesERduldER-gut abgerichtet fällt es sich leichter in ihre märchenhaften Falleinrichtungen…und wenn sie nicht gefallen sind, dann sind sie ihr auch heute noch verfallen…

  1. Hi mike, mich hat bei der Musterung eine Ärztin richtig vorgeführt, sie hat meinen Penis genommen, die vorhaut zurückgeschoben, dann einen triumpfhierendne blick zur weiblichen schreibkraft gemacht. ic hhabe mich sehr geschämt.

    Lukki 19

    • Danke für Deinen Mut, Dich zu dieser, von einer menschenverachtenden staatlichen Gesinnung absichtlich herbeigeführten Schamverletzung zu bekennen. Diesen Mut bringen nicht sehr viele Männer auf und deshalb gebürt Dir meine Hochachtung. Diese staatliche verordnete Folter- für mich ist es eine- sollte man/n zur Anzeige bringen. Für mich ist das ein sexueller Missbrauch, der unter dem Deckmantel der Gesundheitvorsorge angeweibert wird und er gehört strafrechtlich verfolgt….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.