Das Pentagon und seine Sock Puppets…..oder wie kann man das Volk für dumm verkaufen, es für staatliche, wirtschaftliche und besonders für millitärische Belange gefügig machen- Widerstand ist zwecklos- wird so oder so niedergemacht…

 

Das Pentagon hat einen Auftrag vergeben, mit dem die Meinungshoheit in Sozialen Netzwerken erobert soll. "Im Klartext: Das US-Militaer hat eine Software zur Herstellung von 'Sockenpuppen' geordert: 'Sock Puppets' sind erfundene
oder gestohlene Identitaeten, mit deren Hilfe digital geführte Diskussionen beeinflusst werden sollen – von Wikipedia bis hin zu Forenkommentaren, etwa über bestimmte Produkte. Wie in einer Sockenpuppe steckt in einer solchen
virtuellen Person kein Gehirn – sondern die Hand dessen, der sie bedient."

 

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/us-cyber-krieg-ueber-facebook-und-co-angriff-der-sockenpuppen-a-751567.html:

 

Spiegel vom 17.03.2011:

Washington – Das US-Militär sieht sich für einen Cyber-Krieg mangelhaft gerüstet. Die Cyber-Abwehr der Vereinigten Staaten sei derzeit "sehr dünn", warnte General Keith Alexander eben erst den US-Kongress. Alexander ist der Chef des "Cyber Command" im US-Verteidigungsministerium. Man habe derzeit "nicht die Kapazitäten, die wir brauchen, alles zu erreichen, was wir erreichen müssen", so der oberste Cyber-Krieger der USA. So könne man sich "nicht erlauben, dass der Cyberspace ein Schutzraum ist, in dem echte und potentielle Gegner ihre Truppen und Fähigkeiten gegen uns und unsere Verbündeten in Stellung bringen können". Es handele sich dabei "nicht um eine hypothetische Gefahr", so der General.

Dabei es geht den Cyber-Kriegern nicht nur um Verteidigung, auch wenn dieses Thema in ihren Beschwörungen immer im Zentrum steht. Das US-Militär strebt längst nach neuen Möglichkeiten, das Internet zu beherrschen.

HOME: http://www.auxiliaris.org/

*
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.