Compact:Ostermontag für den Atomausstieg demonstrieren!

 
Atomkraft abschalten
Donnerstag, 21. April 2011 – 483.133 Abonnenten
Ihr Browser ist so eingestellt, dass er das Laden des Bildes blockiert  

Großproteste überall

Nur noch vier Tage bis zu den nächsten Großdemos gegen Atomkraft: Am Ostermontag erinnern wir an 12 Atomstandorten an die Reaktorkatastrophen in Tschernobyl und Fukushima und fordern: AKWs endlich abschalten! Sind Sie mit dabei? Ja, ich komme! / Nein, leider nicht…

Lieber Jens,

es sind nur noch wenige Tage: Am Ostermontag, den 25. April, finden an zwölf Atomstandorten im ganzen Land Großdemonstrationen für den Atomausstieg statt. Wenige Wochen bevor die Regierung über die Zukunft der Atomkraft entscheidet, wollen wir ein machtvolles Zeichen für die endgültige Abschaltung der Atomkraftwerke setzen. Und nicht nur auf den vielen Anti-Atom-Fahnen wird die Sonne scheinen: Für das ganze Wochenende ist bestes Sommerwetter angesagt.

In Ihrer Region finden gleich drei Demonstrationen statt: In Biblis startet um 12 Uhr ein Sternmarsch zum Kundgebungsort auf dem Kirchplatz. Am Bahnhof Kirchheim startet um 13 Uhr ein Demonstrationszug zum AKW Neckarwestheim. Und in Philippsburg beginnt der Tag mit einer Kundgebung um 14 Uhr auf dem Marktplatz, anschließend findet eine Demonstration zum AKW statt. Sind Sie bei einer der Aktionen mit dabei?

Ja klar, ich komme!

Nein, ich kann leider nicht kommen…

Überall machen sich am Montag Menschen mit Bussen, Zügen, Fahrrädern, Treckern und sogar Schiffen zu den verschiedenen Demonstrationen auf. Mehr als 200 Busse sind bereits angekündigt – und immer noch werden es jeden Tag mehr. Sie haben noch kein Busticket? Dann buchen Sie doch schnell noch eines!

Busticket buchen!

Übersicht über alle Aktionsorte…

Bereits seit mehreren Monaten bereiten regionale Bündnisse die zwölf Demonstrationen zum 25. Tschernobyl-Jahrestag vor – lange vor Fukushima. Jetzt kommen sie genau zum richtigen Zeitpunkt: Noch ist nicht ausgemacht, ob die sieben Uralt-Meiler und der Pannen-Reaktor Krümmel tatsächlich abgeschaltet bleiben und wann die übrigen AKWs folgen. Kanzlerin Merkel will erst Anfang Juni entscheiden. Das gibt den Atomfreunden in der Regierung Auftrieb: Mit irrsinnigen Kostenprognosen für die Energiewende versuchen sie, möglichst viele Atomkraftwerke vor einer schnellen Abschaltung zu retten. Jetzt müssen wir mit unserem Protest dagegen halten!

Nach den Demonstrationen am Ostermontag geht es am 28. Mai weiter: Mit Großdemonstrationen in rund 20 Städten, kurz bevor die Entscheidung der Regierung fallen soll. Ein breites Bündnis ruft zu den Demonstrationen auf. Tragen Sie sich den Termin schon einmal in den Kalender ein!

Herzliche Grüße
Susanne Jacoby

PS. Wichtiger Hinweis für Bahnfahrer/innen aus Stuttgart: Am Ostermontag fahren wegen einer Baustelle mehrere Züge in Stuttgart früher ab als sonst. Bitte beachten Sie die Online-Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn für aktuelle Informationen!

PPS. Im südwestdeutschen Raum finden neben den drei Demonstrationen an den AKWs Biblis, Neckarwestheim und Philippsburg weitere Proteste statt: Am Oberrhein finden auf zahlreichen Brücken grenzüberschreitende Mahnwachen und Demonstrationen für die Stilllegung des AKW Fessenheim statt. Im Raum Rheinland-Pfalz / Saarland ruft ein internationales Aktionsbündnis zu einer Demonstration gegen das Atomkraftwerk in Cattenom auf.

Mehr Informationen zu den Brückenaktionen gegen das AKW Fessenheim…

Mehr Informationen zur Demonstration in Cattenom…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.