Bös- Gutachten gegen Väter für Mütter?!

Psychologen/INNEN entscheiden sich oft gegen das Wohl des Kindes- für die Mutter, auch wenn Beweise vorliegen, dass:…

Sind alle Männer/Väter grausamer, weil es ihrer Art entspricht- eifern diese Frauen uns nur nach, weil sie  laut Gesetzesvorlagen gleichgestellt sind oder haben sie nur zu viel brutales Testosteron, das dieses weibliche Gut- Menschin- Hormon unterdrückt oder sogar radikal zerfrisst (   )…

http://www.auxiliaris.org/das-gewalttatige-testosteron-schlagt-brutal-gegen-das-uneinsichtige-vorurteil-manner-sind-bestalische-schweine-in-voller-harte-und-erbarmunglosigkeit-zu/

 

Newsletter vom 20.02.2013

Gutachten – Schlüssel im familienrechtlichen Verfahren

 

Bericht vom 11. Familienkongress in Halle Saale


Gutachten sind oft die Schlüssel der Entscheidungen für Familienrichter, da diese keine pädagogische oder psychologische Ausbildung haben. Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie und der Bund Deutscher Psychologinnen und Psychologen diskutieren derzeit über eine Qualitätssicherung von Gutachten. Verbindliche Standards dafür gibt es nicht, praktisch kann jeder ein Gutachten anfertigen, wenn ein Richter ihn dafür beauftragt. Weder Berufspraxis noch Berufsausbildung spielen eine Rolle. Das soll sich ändern, den eine Arbeitsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Psychologie legt nun erste Ergebnisse von Qualitätsstandards für Gutachten vor. 

Jährlich erleben rund 150.000 Kinder eine Trennung. Das Kind hat ein Recht auf beide Elternteile. Etwa 1.000.000 Kinder haben den Kontakt zu einem Elternteil verloren. Mannigfache Erfahrungen haben Menschen mit den Folgen von schlechten Gutachten machen müssen, mit verheerenden Folgen für die Beziehung zum Kind. Richter beauftragen in Familienrechtsverfahren Gutachter. Dann werden die Eltern in "gut oder böse" eingeteilt, und so werden sie zu Gewinnern oder Verlierer. Lösungsorientierte Gutachten sind eine Alternative zu den statusorientierten Gutachten, denn sie schaffen keine Entscheidungsvorlagen für Richter, sondern arbeiten mit den Eltern auf der Suche nach verlässlichen Lösungen.

Gäste:
– Dr. Julia Zütphen – Dipl. Psychologin
– Prof. Dr. Lothar Schmidt-Atzert – Professor für Psychologische Diagnostik an Fachbereich Psychologie der Philipps-Universität Marburg

Liveempfang
Väterradio direkt über Livestream zu empfangen!

Radio Corax:
http://959.radiocorax.de/index2.php?option=com_content&view=article&id=159
21.02. um 19:00 Uhr und 22.02. um 10:10

Radio HBW:
http://www.radio-hbw.de/
26.02. und 12.03. um 18:00 Uhr
 

Väterradio
www.vaeterradio.de
RadioCorax
radio hbw harz-börde-welle

Tel: 034602-48911
FAX: 0345-2317370

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.